Currently Online

Latest Posts

Topic: Balance der Gebäude

feldschloesschenprinz
Avatar
Joined: 2014-07-09, 18:24
Posts: 23
Ranking
Pry about Widelands
Posted at: 2014-07-20, 14:43

Die ganze Zeit habe ich mit der Balance von Die Siedler gespielt, d.h. z.B. bei den Barbaren für Fladenbrot 2 x Bauernhof, 1 x Brunnen und 1 x Bäckerei. In der Warenhilfe lese ich aber eben gerade, dass 3 Weizen und 3 Wasser für 1 Fladenbrot benötigt werden. Deshalb würde ich nun gerne von erfahrenen Widelands-Spielern erfahren, wie viele Gebäude welche Art ich bauen sollte, um die Produktion voll auszulasten. Falls möglich, ohne Überschüsse. Hat schon mal jemand mit der Stoppuhr davor gesessen?

Update:

Ich muss dazu noch sagen, dass mir schon bekannt ist, dass in Widelands jeder Stamm ein anderes Wirtschaftssystem und daher auch eine andere Balance hat (Fladenbrot muss wohl riesig sein, wenn es ganze 3 Weizen und 3 Wasser benötigt). Ich würde nur gerne die Produktionszeiten der einzelnen Gebäude der einzelnen Stämme wissen, damit ich meine Wirtschaft optimieren kann.

Ich fange aber die Kampagne, in der ich gerade bin, nicht noch mal von vorne an, nur damit ich von Anfang an die richtige Zahl an Gebäuden baue. Vielmehr werde ich in Zukunft derartige Fehler vermeiden.

Edited: 2014-07-20, 14:57
Top Quote
wl-zocker
Joined: 2011-12-30, 17:37
Posts: 494
Ranking
Tribe Member
Location: Germany
Posted at: 2014-07-20, 15:27

In Widelands die richtige Balance zu finden ist nicht einfach. Grundsätzlich kannst du in den conf-Dateien der Gebäude (Ort, wo Widelands installiert ist/tribes/barbarians/englischer Gebäudename) nachschauen, wie lang ein Gebäude braucht. Für die Bäckerei ergibt sich z.B.

sleep=20000
consume=water:3 wheat:3
animate=working 20000
produce=pittabread
animate=working 20000
produce=pittabread

D.h. aus 3 Weizen und 3 Wasser werden in 20+20+20 Sekunden 2 Fladenbrote hergestellt. (Die Gebäude der Barbaren sollten auch einen Hilfeknopf haben, wo das auch dort steht, aber eventuell nicht für alle Gebäude). Das Problem ist, dass die Bauern draußen rumlaufen und das unterschiedlich lange dauern kann.

Mit diesen Angaben kannst du berechnen, wie viele Gebäude du von jeder Sorte brauchst. Ich vermute aber, dass das Ergebnis nicht überragend sein wird: Wenn du ohne Überschuss arbeitest, können schon kleine Störungen (verstopfte Straße, Bauer kann kein Feld pflanzen, weil dort ein Baum wächst) dein System aus dem Gleichgewicht bringen. Außerdem gibt es Gebäude, die nur manchmal arbeiten (z.B. Rinderzucht) und damit das totale Chaos verursachen.
Du bist sicher nicht der erste, der sich daran versucht. Es gibt sicher schon einen Thread (deutsch oder englisch), der das Thema anspricht.

Ich arbeite meistens nach dem Prinzip: Wenn es mangelt -> mehr Gebäude, die die Ware produzieren. Wenn ich zu viel habe -> Verbraucher. Damit (und mit etwas Erfahrung) klappt das recht gut.

Solltest du mit deinem theoretischen Berechnungen Erfolg haben, darfst du sie hier gerne teilen.


"Only few people know how much one has to know in order to know how little one knows." - Werner Heisenberg

Top Quote
feldschloesschenprinz
Avatar
Joined: 2014-07-09, 18:24
Posts: 23
Ranking
Pry about Widelands
Posted at: 2014-07-20, 16:56

Stimmt, den Hilfe-Button im Gebäudefenster habe ich völlig übersehen. Aber wie kommt Du den jetzt auf 20+20+20 Sekunden? Was ist das eigentlich für eine Zeiteinheit in der Konfigurationsdatei? Millisekunden? Und warum schreibst Du, dass 2 Fladenbrote produziert werden? Weil die unteren beiden Zeilen doppelt vorhanden sind und dadurch so viele Waren gleichzeitig hergestellt werden, wie es davon Vorkommen gibt? Und der Sleep-Wert bedeutet dann wohl, dass der Bäcker nach jeder vollständigen Auslieferung erst mal eine Pause einlegt (20 Millisekunden?), sodass im Durchschnitt halb so viele Waren produziert wie gleichzeitig ausgeliefert werden? In der Gebäude-Hilfe stehen aber 30 Sekunden. Irgendwie steige ich durch das System noch nicht so ganz durch.

Update:

Wo wir gerade bei Thema Konfigurationsdatei sind: Lässt dich dort evtl. auch einstellen, wie schnell die Bäume nachwachsen, damit ich das lästige Nachwachsen auch abstellen kann?

Edited: 2014-07-20, 17:30
Top Quote
wl-zocker
Joined: 2011-12-30, 17:37
Posts: 494
Ranking
Tribe Member
Location: Germany
Posted at: 2014-07-20, 18:14

Die Zeiteinheit ist Millisekunden, d.h. 20000 = 20 Sekunden. Was dir vielleicht nicht ganz klar ist: Das Programm wird Zeile für Zeile abgearbeitet. Also:

sleep=20000

der Bäcker macht 20s lang nichts

return=skipped ...

hier wird überprüft, ob die Ware benötigt wird (z.B. wird kein Mörtel produziert, wenn keiner gebraucht wird. Beim Brot ist das etwas komplizierter). Ist hier aber uninteressant.

consume=water:3 wheat:3

Diese Zeile gibt an, dass Wasser und Weizen gebraucht werden, und zwar drei von jeder Sorte. Die Taverne hat z.B. consume=fish,pittabread,meat. Das Komma gibt an, dass nur eine der Waren benötigt wird.

animate=working 20000

Zeigt 20s lang eine Animation, wie der Bäcker arbeitet.

produce=pittabread

Der Bäcker bringt sein Fladenbrot vor die Türe. Hier kann auch wieder die Doppelpunkt-Syntax verwendet werden (z.B. produce=coal:2). Dann werden beide Waren gleichzeitig produziert und direkt hintereinander rausgetragen.

animate=working 20000
produce=pittabread

Das gleiche nochmal. Die Bäckerei ist ein ziemlich schlechtes Beispiel. Die meisten Gebäude haben nur einmal animate und einmal produce.

Damit ist ein Durchlauf zu Ende und das ganze fängt von vorne (20s schlafen) an. Das Ergebnis eines Durchlaufs:

  • 3 Wasser und 3 Weizen verbraucht.
  • 2 Fladenbrote hergestellt.
  • 60s benötigt.

Damit kannst du dir leicht ausrechnen, dass die Produktion eines Fladenbrots im Durchschnitt 30s dauert und 1,5 Wasser und 1,5 Weizen braucht.

Bäume:

Ich glaube das Nachwachsen ist fest einprogrammiert und lässt sich nicht so einfach abstellen. Du kannst aber in world/immovables/trees/name/init.lua (einfach einen Texteditor deiner Wahl nehmen) die Werte ändern. Versuche mal, die Zeile "seed=..." zu entfernen - vielleicht hilft das. Musst du aber für jeden Baum einzeln machen.

Ansonsten kannst du die bevorzugten Werte für die Bäume (preferred_bla) und die Zeit, die sie zum Wachsen brauchen, ändern. Das wirkt sich aber auch auf die Bäume deines Försters aus, also lasse sie besser so!

Ich hoffe, ich konnte dir die conf files ein wenig erklären. Mit ein paar Englisch-Kenntnissen ist manches selbsterklärend. Falls du noch Fragen hast, darfst du gerne fragen. Falls du beim Rumexperimentieren etwas entdeckst, was deiner Meinung nach verbessert werden sollte (außer die Bäume, siehe den anderen Thread), darfst du es gerne als Anregung hier posten.


"Only few people know how much one has to know in order to know how little one knows." - Werner Heisenberg

Top Quote
feldschloesschenprinz
Avatar
Joined: 2014-07-09, 18:24
Posts: 23
Ranking
Pry about Widelands
Posted at: 2014-07-20, 18:45

Oh ja, damit hast Du mir sehr geholfen, danke sehr! Klasse, dann kann ich mir ja meinen eigenen Patch erstellen!

Es wäre aber besser, mit den Programmierern zu reden, anstatt sich seinen eigenen Patch zurecht zu fummeln. Außerdem bin ich in Die Siedler involviert, bin damit aufgewachsen und habe es gesuchtet, und komme deshalb denen in die Quere, die schon wegen Linux-Herkunft mit Widelands aufgewachsen sind und sich deshalb verwirrt am Kopf kratzen und fragen, was dieser komische Typ von Windoof denn eigendlich will. face-wink.png

Update:

Außerdem geht es ja darum, etwas zu lernen. Wenn ich wie Die Siedler spielen will, kann ich auch weiter Die Siedler spielen. Widelands habe ich mir doch nur installiert, um mal was neues auszuprobieren. Ich muss mich an das Spiel anpassen und nicht das Spiel an mich.

Edited: 2014-07-20, 18:59
Top Quote
wl-zocker
Joined: 2011-12-30, 17:37
Posts: 494
Ranking
Tribe Member
Location: Germany
Posted at: 2014-07-20, 19:15

Redest du von den Gebäuden oder den Bäumen, zu denen du deinen Patch erstellen willst? Bei den Bäumen kannst du auf Launchpad mitdiskutieren (ich verweise nochmals auf die entsprechende Diskussion).

Jeder, der will, kann zu Widelands beitragen, sei es durch Diskussion, durch das Fixen von Bugs oder durch das Entwickeln neuer Features.

Übrigens: Ich bin auch ein Windows-"Typ", der aber nie Siedler 2 gespielt hat und irgendwann Widelands für sich entdeckt hat. Inzwischen ist das Spiel nicht mehr von meinem Laptop wegzudenken. Gerade weil es ständig weiterentwickelt wird kann man immer wieder Neues erleben. Widelands basiert zwar auf Siedler 2, hat sich jedoch weiterentwickelt und neue Features eingeführt, die Siedler nicht hat. Vielleicht solltest du nicht versuchen, Widelands an Siedler anzupassen, sondern dich auf etwas Neues einlassen.


"Only few people know how much one has to know in order to know how little one knows." - Werner Heisenberg

Top Quote
feldschloesschenprinz
Avatar
Joined: 2014-07-09, 18:24
Posts: 23
Ranking
Pry about Widelands
Posted at: 2014-07-20, 19:21

wl-zocker wrote:

Redest du von den Gebäuden oder den Bäumen, zu denen du deinen Patch erstellen willst?

Allgemein vom Spiel. Aber es ist ja sowieso Open-Source, von daher kann ich ja sowieso machen, was ich will. Bis zum eigenen Code-Beitrag. Ich habe früher viel und gerne programmiert, bin dann aber aus persönlichen ausgestiegen. Würde ich heute noch programmieren, hätte ich mich bestimmt auf Widelands gestürtzt und mich mit bloßen Fingern an die Eingeweide gemacht.

wl-zocker wrote:

Übrigens: Ich bin auch ein Windows-"Typ"

Ich wollte auch keineswegs beleidigend sein. Sollte ich Dir dennoch auf den Schlips getreten sein, dann entschuldige bitte.

wl-zocker wrote:

Vielleicht solltest du nicht versuchen, Widelands an Siedler anzupassen, sondern dich auf etwas Neues einlassen.

Eben deshalb ja mein letzter Satz.


Top Quote
SirVer
Joined: 2009-02-19, 15:18
Posts: 1439
Ranking
One Elder of Players
Location: Germany - Munich
Posted at: 2014-07-20, 20:33

Widelands is designed um die balance schwer zu machen. In verschiedenen phasen des spieles verändert sich das gleichgewicht auch dauernd (zum beispiel wenn man anfangen muss die minen auszubauen braucht man auf einmal viel mehr essen, oder brunnen werden langsamer wenn sie schon etwas wasser geschöpft haben) - was am anfang nach kochrezept funktionieren mag, wird später nicht mehr so gehen.

Es ist viel wichtiger die statistiken, strassen zu studieren und zu reagieren. Das ist die Idee von Widelands.


Top Quote
wl-zocker
Joined: 2011-12-30, 17:37
Posts: 494
Ranking
Tribe Member
Location: Germany
Posted at: 2014-07-20, 21:32

feldschloesschenprinz wrote:

wl-zocker wrote:

Übrigens: Ich bin auch ein Windows-"Typ"

Ich wollte auch keineswegs beleidigend sein. Sollte ich Dir dennoch auf den Schlips getreten sein, dann entschuldige bitte.

Ich habe das nicht als beleidigend empfunden. Die Aussage sollte eher dazu dienen, dass du weißt, wie du das Folgende einzuordnen hast.

wl-zocker wrote:

Vielleicht solltest du nicht versuchen, Widelands an Siedler anzupassen, sondern dich auf etwas Neues einlassen.

Eben deshalb ja mein letzter Satz.

Ich habe dein Update leider nicht gesehen.

Irgendwo habe ich gelesen, dass es bei Siedler recht einfach sei, eine stabile Wirtschaft aufzubauen. Wie SirVer schon geschrieben hat, ändert sich die Situation bei Widelands ständig. Das ist die Herausforderung, der man sich bei jeder Partie erneut stellt. Widelands legt den Fokus sehr stark auf die Wirtschaft und nicht auf den Krieg. Ob einem das gefällt, muss jeder selbst entscheiden.


"Only few people know how much one has to know in order to know how little one knows." - Werner Heisenberg

Top Quote
feldschloesschenprinz
Avatar
Joined: 2014-07-09, 18:24
Posts: 23
Ranking
Pry about Widelands
Posted at: 2014-07-20, 22:29

Soll das heißen, eine Tiefste Kohlenmine braucht plötzlich zwei Gasthäuser, um satt zu werden?

Update:

Ich hab eben in den Konfigurationsdateien nachgesehen. Jede Ausbaustufe braucht ne andere Wirtschaftsstruktur. Oh f***, worauf hab ich mich da nur eingelassen?

Aber das wird der alte feldschloesschenprinz noch hinkriegen. Nur Geduld. Ich hab Spaß!

Edited: 2014-07-20, 22:39
Top Quote